Runderneuerte Reifen

Wir fahren in unserer Familie durchschnittlich ca. 10.000 km Auto im Jahr. Bisher haben wir zweimal im Jahr von Sommerreifen auf Winterreifen und zurück wechseln lassen. Bei so einer geringen Fahrleistung schien es mir angebracht auf Ganzjahresreifen zu wechseln. Ein Satz Reifen für unser Auto sollte ausreichen.

Meine Autowerkstett empfahl mir neue Reifen als ich ihn nach runderneuerten Ganzjahresreifen fragte. Er sagte mir, dass wenige Leute bei ihm runderneuerte Reifen bestellten.

Diese Woche sah ich die Reportage Schmutzige Reifen: Ein Milliardengeschäft vom NDR. Der Umfang des Reifengeschäfts und der Hunger nach Kautschuk ist überwältigend, und diese Reportage erzählt vom Leid, das durch die Kautschukproduktion erzeugt wird. Am Ende der Reportage kommt dann eine einfach zu befolgender Tip: Kauft runderneuerte Reifen! Sie sind technisch genauso gut wie neue Reifen, aber etwa günstiger und vor allem benötigen sie bei der Herstellung nur 20% bis 30% des Kautschucks verglichen mit einem neuen Reifen. Das ist auch ein Beitrag zum Klimaschutz, weil ständig Land für neue Kautschukplantagen durch Brandrodung gewonnen wird und Familien ihre Lebensgrundlage verlieren.

Ich habe jetzt bei meiner Autowerkstatt meine Bestellung geändert und darum gebeten runderneuerte Ganzjahresreifen zu montieren.

Nachtrag: Die Werkstatt sagte mir, dass sie keine Runderneuerten Reifen anbieten könnten. Ausserdem sei der Bericht aus der NDR Reportage nicht korrekt, sagte der Mitarbeiteter der Werkstatt. Die Behauptung, dass runderneuerte Reifen eine vergleichbare Qualität hätten wie neue Reifen, sei nicht korrekt. Runderneuerte Reifen hätte einen viel höheren Verschleiss und seien nicht so sicher wie neue Reifen. – Tja nun steht hier Aussage gegen Aussage. Patt. Und ich muss wohl oder übel wohl doch neue Reifen kaufen, wenn ich bei meiner Werkstatt bleiben will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.