(6) – restic Backup – Einrichten vom restic Backup

Dies ist der sechste Artikel der Serie zu restic (1) – Backups done right! Im letzten Artikel restic (5) – restic Docker Container haben wir das restic Backup konfiguriert. Jetzt sehen wir uns an, wie wir die Einrichtung verändern können.

Damit wir eine Änderungen der Konfiguration der gemounteten Verzeichnisse oder Umgebungsvariablen vornehmen können, muss der Container angehalten werden.

Sarte die Docker app auf der Synology, wähle „Container“ auf der linked Seite und schalte den Container an der rechten Seite aus.

Dann markiere den Container und klicke auf „Bearbeiten“

Nun kannst du in den Bereichen „Volume“ gemountete Verzeichnisse anpassen, und unter „Umgebung“ die Umgebungsvariablen anpassen.

Dann speichere den Container und starte ihn erneut.

Liste aller Artikel dieser Serie

restic (1) – Backups done right! – Einführung

restic (2) – sftp Server vorbereiten – Der Login muss mit einem SSL Zertifikat ohne Password möglich sein, damit restic über rclone darauf zugreifen kann.

restic (3) – Docker auf Synology – Installation des Docker containers

restic (4) – rclone für sftp – Installation und Einrichtung von rclone für sftp

restic (5) – restic Docker Container – Konfiguration und manueller Test des restic Docker Containers

restic (6) – restic Backup – dieser Beitrag

restic (7) – restic Restore – Testen der Wiederherstellung von Dateien aus restic Snapshots auf Windows 10.

restic (8) – rclone für OneDrive – Einrichtug des OneDrive Zugriffs für rclone

restic (9) – restic für OneDrive – OneDrive Konfiguration und manueller Test des restic Docker Containers

Eine Antwort auf „(6) – restic Backup – Einrichten vom restic Backup“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.